Trachtentanzgruppe Baar: Folkloretreffen in Evolène, 14. und 15. August 2013

Unsere vierstündige Carreise ans internationale Folkloretreffen in Evolène (VS) begann schon früh am Mittwochmorgen, doch von der anfänglichen Müdigkeit war schnell nichts mehr zu merken. Mit ausgelassener Stimmung erreichten wir gegen Mittag das Dorf. Nach einem trockenem Mittagessen (Die Sauce wurde anscheinend vergessen?!) ging es an die Arbeit. Wir machten uns mit der riesengrossen Bühne und Tribüne bekannt und frischten nach sechswöchiger Probepause unsere Tänze wieder auf. Diese hatten wir schnell wieder intus, doch unsere Zeit beim Wechsel zwischen ihnen wurden von der Regie bemängelt. Nach etlichen Versuchen mussten wir feststellen, dass der walliser Perfektionismus von unserem abweicht. Doch wir meisterten dieses Problem gut und lieferten am Abend einen super Auftritt ab.  Diesen feierten wir ausgiebig bis in die frühen Morgenstunden.
Nach wenig Schlaf wurde am nächsten Morgen unsere ganze Spontanität aufs Spiel gesetzt. Mit unzähligen Planungsänderungen durch das Festkomitee im Minutentakt hatten wir schlussendlich nach dem Festgottesdienst zwei Auftritte im Dorf, bei denen wir mit unseren Tänzen viel Publikum für uns gewinnen konnten. Am Nachmittag fand der Umzug durchs Dorf statt. Wir staunten nicht schlecht, als unser Präsident nach zwei Jahren anstelle der Jeans endlich mit schwarzen Hosen zur Umzugstracht ankam. Das ‚Ganärle‘ und ‚Trychle‘ kam bei den Zuschauern sehr gut an. Später hatten wir unseren letzten Auftritt im vollbesetzten Zelt, bei dem wir nochmals unser Bestes zeigten. Danach ging es auch schon wieder ans Zusammenpacken.  Um ca. halb sieben fuhr uns der Car wieder zurück nach Hause und wir kamen dem schönen Zugerland immer näher. Fazit: Wir hatten zwei tolle Tage mit super Wetter.

Herzlichen Dank an Jolanda Gabriel und Beat Arnold für das Organisieren dieses Ausflugs.

 

Corinne Kathriner, Manon Emmenegger, Ruth Andermatt