Kindertanzgruppe Baar: Jahresbericht 2005

Nach einer ruhigen und besinnlichen Weihnachtszeit sahen wir wieder motiviert und zuversichtlich einem neuen Vereinsjahr entgegen. Im vergangenen Jahr durften wir wiederum mit vielen Auftritten uns selbst und vor allem vielen anderen grosse Freude bereiten.


Wie jedes Jahr starteten wir schon bei der erste Probe zielgerichtet auf unseren Höhepunkt zu, das jährliche Konzert, welches dann am 19.März über die Bühne ging. Nach mehr oder weniger gut gelungener Hauptprobe wussten unsere Kinder schon am Nachmittag beim diesjährigen Konzert zu begeistern. Die gelungenen Ansagen durch zwei Trachtenkinder ernteten viel Applaus, vor allem das selbstgebaute Postauto, welches dem Titel gerecht wurde und „ chrüz und quer dur d`Schwiiz “ fuhr, kam beim Publikum sehr gut an. Nach den 2 Auftritten von der kleinen und grösseren Gruppe durften wir das gemeinsame Schlussbild setzen mit dem selbst arrangierten Titel „ mier sägid danke schön“.


Am 23. April konnten wir wiederum im Gemeindesaal Baar einen weiteren Auftritt bestreiten und zwar hatte uns der Jodlerklub Baarburg zur Auflockerung ihres Heimatabends eingeladen. Mit ein paar Tänzchen durften wir am 28. Mai, die Senioren des Sonnigen Alters erfreuen. Als Dank wurden wir mit Mutschli und Schoggistängeli und etwas für den Durst belohnt.


Bei strahlendem Sonnenschein besammelten wir uns am 25. Mai am Bahnhof Baar. Unser diesjähriger Plauschnachmittag führte uns mit dem Zug nach Goldau. Wir verbrachten den ganzen Nachmittag im Tierpark. Jeder kam auf seine Kosten, sei es bei der Entdeckungsreise durch den Park, auf dem Spielplatz, im Parkrestaurant und natürlich beim feinen Glace. Leider ging der Nachmittag viel zu schnell vorbei und so mussten wir um 16.30 Uhr schon wieder den Heimweg unter die Füsse nehmen. Um 17.30 Uhr sind wir glücklich und müde wieder im Bahnhof Baar eingetroffen.


Mehr zum Schwitzen kamen wir dann aber definitiv am 11. Juni, als wir bei siedend heissen Sommertemperaturen im Fokularzentrum Baar am Folklorentreffen 3 Tänze aufführten. Den Organisatoren war es zum Glück gelungen, für alle die nicht selber vorgesorgt hatten, Sonnenhüte aufzutreiben um ernsthafte Schäden zu vermeiden.


Der Einladung für den diesjährigen Plauschtag, welcher auf den 19. Juni im Zugerberg von der grossen Gruppe angesagt wurde, folgten leider nur wenige Kinder, dafür genossen es die paar wenigen umso mehr beim grillieren, sich im Wald verstecken und attraktiven Spielplatz auszutoben. Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag.


Am 2. Juli lud uns Alice Häseli an Ihren Arbeitsplatz ins Wohnheim Euw nach Unterägeri ein, wo wir bei strahlend blauen Himmel in der schattigen Gartenwirtschaft fast unser ganzes Repertoire zeigen durften. Von den dankbaren Organisatoren und Heimbewohnern wurden wir mit einem reichhaltigen Dessertbüffet bestens entlöhnt.


Die Sommerferien sind vorbei und schon durften wir unsere nächsten Freiluftauftritt am 7.September auf dem Vorplatz vom Pflegheim Baar aufführen. Wie jedes Jahr konnte man bei den Heimbewohnern die Freude in den Augen ablesen und auch das anschliessend offerierte Zabig entschädigte uns völlig.


Einer weiterer grosser Anlass ging am 29. Oktober im Dorfmattschulhaus Baar über die Bühne. Bei einem prallgefüllten Saal und dankbarem Publikum wurde unser 15 minütiges Programm mit tosendem Applaus verdankt.


Mit einigen während des Jahres neu dazugestossenen Kindern durften wir am 7. November bereits unseren letzten Auftritt im diesjährigen Vereinsjahr im Bad Schönbrunn aufführen. Es war ein sehr ruhiger Auftritt, waren doch bei dieser Seniorentagung logischerweise alles ältere Personen anwesend welche bereits ihre Finken montiert hatten und den Tag ruhig und besinnlich ausklingen liessen.


Auf den 7. Dezember freuten sich alle Kinder riesig. Der Samichlaus im Wald erzählte zuerst eine spannende Geschichte bevor alle Kinder ihre persönlichen Värsli oder Liedli vortragen durften. Nach dem alle das fein gefüllte Samichlaussäckli erhalten und sich bei heissem Punsch aufgewärmt hatten, war die Adventszeit und die Vorfreude auf Weihnachten spürbar und in diesem Sinne wurde das Vereinsjahr 2005 ruhig und besinnlich abgeschlossen.


Wir hoffen , dass wir auch im kommenden Jahr wieder viel lustige Stunden mit den Kindern verbringen dürfen. Momentan haben wir eine ganz schöne Kinderschar beisammen, aber wie heisst es so schön, man sollte sich nie auf den Lorbeeren ausruhen, darum freuen wir uns über jedes neue Kind, das Freude beim Tanzen hat.


Wir Leiterinnen möchten uns ganz herzlich bei den Kindern für das fleissige Mitmachen, sowie den Eltern für das bringen und das abholen bedanken. Ganz besonderen Dank für unseren Musikant, (meistens mit Begleitung) Seppi Hess. Wann immer möglich begleitet er uns an den Auftritten.


Zusammenfassung unserer Aktivitäten im 2005: 22 Proben, 8 Auftritte, 3 Kindertanzleiterkurs


Baar im Januar 2006


Die Leiterinnen: Monika Hess, Jolanda Gabriel, Marie-Theres Erni