Trachtengruppe Baar: Vereinsreise 2015, 13. September 2015

Den Rösti Graben überquert


Dieses Jahr führte der alljährliche Ausflug der Trachtengruppe Baar Richtung Biel. Pünktlich erreichten wir bei leicht verhangenem Wetter den Schiffssteg. Schon bald durften wir nebst  Kaffee und Gipfeli die Schifffahrt Richtung St. Petersinsel geniessen. Die weniger fitten durften bequem sitzen bleiben bis Erlach. Die wanderfreudigen begaben sich zu Fuss zu diesem schmucken Örtchen.


Beim feinen Essen in der Gartenwirtschaft war eine amüsante Stimmung, bis uns das Überraschungs-Zügli abholte. Während der Fahrt erklärte uns alt Gemeindepräsident aus Twannes die wirklich interessante Gegend. Vorbei an der Strafanstalt St. Johannsen überquerten wir den Zielkanal. Die Ziel oder eben la Thielle ist eine 8.8km lange Wasserverbindung zwischen dem Bieler und dem Neuenburgersee.  Weiter durchs enge Städtchen Le Landeron, wo der bekannte Markt für Antiquitäten alljährlich stattfindet, ging es Richtung La Neuveville. Dort gab’s einen kurzen Zwischenstopp, weil genau jetzt ein Umzug stattfand zum Fête de vin. Dieser Umzug war für uns Zuger eine Mischung zwischen schlechten Fasnachtssujets und ein bisschen Klamauk nach welscher Art. Nach dieser überraschenden Einlage führte uns unser Zügli  gekonnt durch die engen Strässchen und Wege der steilen Rebberghänge. Die leuchtende Herbstsonne weitet den wunderbaren Blick über den Bielersee bis zu den Berner Alpen.

Hier im Gebiet um den Bielersee werden sehr viele kleine ca. 2-3ha grosse Rebberge als Familienbetriebe bewirtschaftet. Hauptsächlich die Chasselat- und die Pinot Noir Traube werden hier angepflanzt. Zu guter Letzt landeten wir just auf der Grenze zwischen Ligerz und Twann beim Weingut zum Twannbach bei Familie Klötzli.


Wir wurden fürstlich verwöhnt mit den verschiedenen Weinen und der Zabigteller war wirklich grosszügig bemessen.

Obs am Wein, der Akustik im Weinkeller, oder unseren Singkünsten lag, so richtig tönen wollten die angestimmten Lieder der Singfrauen nicht. Umso froher sind wir jeweils, Seppi Hess mit dem Schwyzerörgeli dabei zu haben. Auf flotter Fahrt brachte uns der Car nach Baar zurück. Ein grosses Merci beaucoup geht an den Chauffeur und unsere Reiseorganistorin Alice Häseli.

Für die Trachtengruppe Baar

Monika Hürlimann