Trachtengruppe Baar: Trachtenreise 2020, 23. August 2020

Obwohl das Datum der diesjährigen Trachtenreise schon seit anfangs Jahr bekannt ist, war bis vor kurzem nicht klar, ob und vorallem unter welchen Umständen dieser Ausflug überhaupt stattfinden konnte, denn dieses Jahr ist nichts, wie es war... Schon die Planung dieser Reise war für die Organisatoren Seppi und Monika Hess eine etwas spezielle Herausforderung, konnten doch erst nach dem Lookdown im Juni 2020 erstmals überhaupt die ersten Kontakte geknüpft werden, da vorher weder Restaurants, Bahnen noch Carunternehmen erreichbar waren.

Doch nun war es soweit und die 39 gut gelaunten Teilnehmer besammelten sich beim Gemeindesaal Baar, wo sie von der Reiseleitung begrüsst und unter Einhaltung des nötigen Schutzkonzeptes „Corona-Konform“ auf die 2 Reisecars eingeteilt wurden. Pünktlich wie geplant konnten wir unseren Ausflug starten und schon nach einer guten Stunde waren wir an unserem ersten Ziel, dem Hotel Klausenpasshöhe angekommen, wo uns Kaffee und Gipfeli bereits erwartete.

Frisch gestärkt führte uns anschliessend die Weiterfahrt über den Urnerboden nach Elm, wo die Billette bereits darauf warteten, uns mit der Gondelbahn auf die Alp Ämpächli zu befördern. Noch zeigte sich das Wetter auf dem ältesten Wildschutzgebiet Europas nicht von der besten Seite, als wir auf den Spuren des Riesen Martin zu unserer flachen Rundwanderung aufbrachen. Schon nach kurzer Zeit wurden wir aber auf der „Spurensuche“ fündig, denn Monika Hess war der Gruppe vorausgegangen und hat auf dem umgekippten Haus vom Riesen Martin bereits einen Apéritiv als Willkommensgruss vorbereit, welcher von Seppi und Raphael mit Schwyzerörgeli Klängen musikalisch umrahmt wurde.

Trocken trafen wir nach der Wanderung um 13.00 Uhr im Bergrestaurant Ämpächli ein, wo uns wetterbedingt leider nicht wie geplant auf der Terrasse, sondern im reservierten Saal unser Mittagessen serviert wurde. Der Nachmittag stand dann grundsätzlich zur freien Verfügung, sei dies zum Wandern, Spazieren, Diskutieren oder einfach zum gemütlichen Zusammensein. 

Für musikalische Unterhaltung war ebenfalls gesorgt, denn Seppi Hess, Raphael Uhr und unser Chauffeur Hans Hess hatten die Instrumente dabei und konnten somit gerne einen musikalischen Beitrag leisten. Nach einigen Überredungskünsten gelang es dem Schreibenden sogar, einige Tanzpaare für einen ersten Trachtentanz seit langem zu motivieren, welcher natürlich mit Schutzmaske „das Tüpfli auf dem i“ bedeutete. 

Bei sonnigem Wetter war jetzt sogar auch das Martinsloch zu sehen, bevor wir dann so langsam aber sicher die tolle Bergwelt wieder verlassen und wieder hinunter nach Elm gehen, die einen mit der Gondelbahn und für andere 26 Teilnehmer standen die reservierten Trottinett’s bereit. Auch wenn die Strecke nicht so eine grosse Herausforderung darstellte, war dies trotzdem ein Gaudi und ich glaube, alle hatten den Plausch daran.

So konnten wir dann ca. um 16.30 Uhr wie geplant unsere Heimreise via Autobahn Richtung Baar unter die Räder nehmen und sind ohne Stau „fast zu früh gelandet“, so dass sich einige noch zu einem letzten Bier im Bären trafen. 

Monika und ich haben uns sehr über die vielen Anmeldungen gefreut, herzlichen Dank für eure Teilnahme.

Seppi Hess